Veranstaltungen 2008 - Frühling
Frühling - SommerI
Sommer II- Herbst - Winter
 

Fasching 2008 in Bad Orb
Ostermarkt in Bad Orb



Daniel und Stefan 
in weihnachtlichem GRÜN

Helen, Jenny und Julia -

drei Sterne


In der Blaulichtbar

DJ Christopher

Schmitti

Dr. Klübner-Bellinger

Konzert am Solplatz

Osterhase am Marktplatz

19.+26. Januar 2008 
   Fremdensitzungen bei der Viktoria

Noch nicht alle Christbäume waren abgeräumt und einige hatten ihre Nikolauskostüme noch an. So überraschend früh kam in diesem Jahr die Fassenacht!
Viel Show, gute Büttenreden, super Laune und die Möglichkeit das Tanzbein zu schwingen hatte man auch in diesem Jahr bei der Fremdensitzung der Viktoria.
Mehr Bilder und homepage der Viktoria.
Marco's Bilder
Johannes Bilder

4. Februar 2008
Rosenmontagszug

Zahlreich hatte man sich wieder zum Rosenmontagszug eingefunden. Das BLO, mittendrin im Faschingsrummel, hatte Stimmungsmusik auf den Notengabeln und freute sich, dass auch einige Musikfreunde des Musikvereins mit von der Partie waren.  "Das rote Pferd", "Ein Stern", "Rot sind die Rosen" und 2Wenn nicht jetzt.." waren die diesjährigen Faschingshits. Aber auch unsere Stimmungs-Samba aus 2003 wurde gern gehört.
Weitere Gruppen unseres Turnvereins waren als Fußgruppen und viel Proviant unterwegs. Anschließend hatte jeder noch so seinen Geheimtreff, wo man sich mit Freunden noch einige Zeit vergnügte.










5. Februar 2008
Fassenacht des Schülerorchesters

Den Beweis dafür, dass unsere Jüngsten es auch verstehen zu feiern, lieferten sie am Fassenacht Dienstag ab. Sie hatten das Turnerheim in eine Disco verwandelt und DJ Christopher versorgte das Unternehmen mit flotter Musikaus der BBC - Blaulichtbar Compact. Mit Würstchen und Cocktails gelangte die Stimmung zum Höhepunkt.


noch ließ die Stimmung auf sich warten

2.März 08
Ostermarkt in Bad Orb

Sturmtief Emma hatte am Samstag für Orkanböen und heftigen Regen gesorgt, der von Blitz und Donner begleitet wurde. Noch am Sonntag waren die Auswirkungen zu spüren und man sorgte sich, überhaupt auftreten zu können.
Offenbar konnte man sich an diesem Nachmittag keine geschütztere Stelle als den Solplatz ausgesucht haben. Mit starken Magneten wurden die Noten befestigt und sogar ohne Bodenanker am Schlagzeug trotzte man der nur vorfrühlingshaften Witterung.